Outdoor-Trainingstrends – sportlich in Frühling und Sommer

Wenn die Temperaturen steigen, zieht es immer mehr Menschen nach draußen. Nicht nur will man anfangen, mehr Zeit im Freien zu verbringen, auch die sportliche Betätigung verlagert sich nach außen. Darum wollen wir uns heute anschauen, was die neuesten Trends in diesem Bereich sind und wie sich Menschen dieses Jahr im Frühling und Sommer sportlich betätigen wollen.

Calisthenics auf Sportplätzen und co.

Sehr groß geworden ist über die letzten Jahre das Calisthenics, hierbei handelt es sich um Krafttraining, bei dem man lediglich das eigene Körpergewicht verwendet. In zahlreichen Städten sind so Trainingsorte aus dem Boden geschossen, an denen zahlreiche Jugendliche und auch ältere Menschen Klimmzüge machen, Liegestütze und dergleichen. Egal, in welcher Stadt man sucht, so gut wie überall finden sich solche Trainingsgruppen, die gerne neue Anfänger aufnehmen.

Joggen: In letzter Zeit immer beliebter

Auch das Joggen ist immer berühmt und beliebter geworden. Zahlreiche Teamsportarten und dergleichen konnte man während der Coronapandemie nicht ordentlich ausüben, der Solosport erlebte also seine beste Zeit. Glücklicherweise legen nicht allzu viele diese gute Angewohnheit ab und joggen auch nach der Pandemie noch weiter. Immerhin ist das Joggen vielleicht sogar die gesündeste Sportart für die eigene Gesundheit.

Actionreicher Sport für Fitness und Adrenalin

Beliebt sind ansonsten noch Sportarten, bei denen richtig Action entsteht. Zu diesen Sportarten können die folgenden gehören:

  • Rafting
  • Kayaking
  • Extremes Wandern
  • Downhill Mountainbike
  • Surfen

Wichtig ist hier einfach, dass man nicht nur einen Sport betreibt, der extrem gesund für den Körper ist. Viel eher ist eine gewisse Prise Risiko und Gefahr mit dabei, zudem muss man selbst einen kühlen Kopf bewahren und die Situation andauernd richtig einschätzen. Häufig lässt sich beobachten, dass derartige Sportarten einfach am meisten Vergnügen bereiten, weshalb eben immer mehr Menschen auf diese zurückgreifen.

Wassersport sorgt für Abkühlung

In Sommer und Frühling immer gerne gesehen ist der Wassersport. So kann man einfach in einen See in der Nähe eintauchen und dort direkt mit dem Sport loslegen. Das Wasser trägt den eigenen Körper und schont extrem die Gelenke. Darüber hinaus sorgt das Wasser immerzu für Abkühlung, weshalb viele den Wassersport als nicht allzu anstrengend empfinden.

Fazit

Wie wir sehen konnten, gibt es auch dieses Jahr so einige Trends, was das Training im Außenbereich angeht. Zahlreiche Menschen sehnen sich nicht nur danach, einen möglichst gesunden und gutaussehenden Körper zu entwickeln. Viele suchen viel eher noch den Adrenalinkick und die Action im Sport, die so einige spezielle Sportarten bereithalten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.