Kinderspielzeug für draußen – Beliebtes Outdoorspielzeug

Kinder lieben es zu spielen, auf diese Art und Weise lernen sie ihr Umfeld kennen und sie eignen sich immer mehr Wissen über diese Welt an. Darum ist es wichtig für die Entwicklung eines jeden Kindes, dass man ihnen ihren Freiraum lässt, damit sie spielerisch tätig werden können. Wir wollen heute so einige Spielzeugarten durchgehen, die Kinder besonders gerne draußen verwenden.

Der Sandkasten: Ein Paradies für Kinder

 

So gönnen sehr viele Eltern ihren Kindern einen Sandkasten. Hier kann man sich im Sommer zu jeder beliebigen Zeit rein setzen und einfach Spaß daran haben, Konstruktionen aus dem Sand zu schaffen. Wenn der Sand an und für sich zu langweilig wird, kann man Sandkasten Spielzeug erwerben, um das Spiel weiter voranzutreiben. Dabei ist Sandkastenspielzeug in der Regel sehr günstig und man braucht nicht viel, damit die Kinder lange Spaß haben werden.

Kinderrutschen, Klettergerüste und so weiter

Ansonsten kann man probieren, den heimischen Garten ein wenig wie einen Kinderspielplatz aussehen zu lassen. Das passiert insbesondere durch hochwertiges Outdoorspielzeug. Erwirbt man so eine Kinderrutsche für draußen, kann man sich sicher sein, dass die Kinder sehr viel Zeit auf dieser Rutsche verbringen werden. Ein kleiner Abenteuerspielplatz oder ein Spielhaus können den eigenen Garten derart aufwerten, dass das Kind gar nicht mehr ins Haus möchte.

Fußball und weitere sportlichen Aktivitäten

Bedenken sollte man, dass das Kind sportlich aktiv werden sollte, weil dadurch zum einen die Entwicklung gefördert wird und es dadurch einfach gesund für das Kind ist. Man sollte darauf setzen, Spielzeug zu erwerben, wodurch das Kind Sport treiben muss. Insbesondere die folgenden Anschaffungen können Wunder wirken:

  • Ein Kinder-Fußballtor
  • Ein Trampolin
  • Fahrräder
  • Outdoor-Spiele, die rennende Kinder beinhalten

Mit Wasser haben Kinder immer Spaß

Dabei sollte jedem Kind ein Spielzeug zur Verfügung gestellt werden, dass in irgendeiner Form Wasser beinhaltet. Zum Spielen im Garten empfiehlt sich so insbesondere ein Planschbecken, dass sich hier das Kind reinsetzen kann und mit Geschwistern und Freunden Spaß haben wird. Darüber hinaus kann man Boote oder ähnliche Badespielzeuge kaufen, damit das Kind mit dem Wasser spielt und folglich auch etwas lernt.

Trampeltrecker und weitere Fahrzeuge

Womit in der Regel Jungs besonders viel Spaß haben sind irgendwelche Fahrzeuge. Das fängt in sehr jungem Alter bei den Bobbycars an und avanciert anschließend über Fahrräder und Trampeltrecker zu Autos und weiteren Rennmaschinen. Kinder lieben es, extrem schnell mit einem Fahrrad einen Berg herunter zu jagen, was man ihnen auch zutrauen sollte, um ihre Entwicklung bestmöglich zu fördern. Darum soll an dieser Stelle nochmal der Appell ausgesprochen werden, dass Eltern ihren Kindern Fahrzeuge geben sollten.

Die Nachhaltigkeit sollte man beachten

Bei diesem ganzen Spaß kann man direkt darauf achten, dass zukünftige Generationen ebenfalls ihren Anteil abhaben können. Dementsprechend sollte man darauf setzen, dass die Nachhaltigkeit bei Kinderspielzeugen nach wie vor gegeben ist. Ein prächtiges Beispiel ist hierfür eine deutsche Supermarktkette. So gab es nachhaltiges Sandkastenspielzeug aus Zuckerrohr vor Kurzem noch bei Aldi. Da es sich beim Zuckerrohr nun um einen nachwachsenden Rohstoff handelt, kann man mit gutem Gewissen derartiges Spielzeug erwerben.

Das Sandkastenspielzeug von Aldi aus Zuckerrohr

Natürlichkeit statt Plastik

Je nachdem, nach welchen Prinzipien man die eigenen Kinder hochzieht, sollten man sie insbesondere weg vom Plastik bewegen. Kinder gehören viel eher raus in die Natur, ihr Gehirn ist darauf eingestellt, innerhalb kürzester Zeit so viel Information und Wissen über die Umwelt aufzufassen, wie es nur kann. Indem man das Kind also im Wald und auf Feldern spielen lässt, es gegebenenfalls durch Städte laufen lässt und es allerhand natürliche Materialien in die Hand nimmt, bereitet es sich bestens auf sein zukünftiges Leben vor. Zu viel Plastik, Bildschirme und Innenräume schaden der Entwicklung.

 

Das meiste für Indoor geht auch Outdoor

Falls man viel Spielzeug für den Innenraum haben sollte, kann man einen Großteil davon auch Outdoor einsetzen. Gegebenenfalls ist es nicht möglich, das ganze Spielzeug auf irgendwelchen Wiesen oder auf dem Rasen im eigenen Garten zu verwenden. Hat man jedoch beispielsweise einen Steinboden oder eine ähnliche Grundlage im eigenen Garten, so sollte man es den Kinder natürlich ermöglichen, auch darauf zu spielen. Es ist wichtig, dass die Sonne auf ihre Haut trifft, dass sie sich viel bewegen und frische Luft einatmen.

 

Fazit

Wie wir sehen konnten, ist es für die Entwicklung von Kindern mehr als wichtig, dass

sie Zeit draußen an der freien Luft damit verbringen, ihre Umgebung kennenzulernen. Bestenfalls funktioniert das, indem man ihnen die richtigen Impulse durch das richtige Spielzeug gibt. Man sollte es also den Kindern ermöglichen, viel Zeit draußen zu verbringen und ihnen gleichzeitig das richtige Spielzeug zur Verfügung stellen. Damit man nicht selbst zum Schaden der Umwelt beiträgt, empfiehlt es sich darüber hinaus, beim Einkauf auf Aspekte der Nachhaltigkeit zu achten.

 

Was meint ihr?

Was ist eure Meinung zu den hier vorgeschlagenen Ideen? Welche findet ihr gut und bei welchen habt ihr etwas einzuwenden? Seid gerne dazu eingeladen, unten in den Kommentaren das Gespräch zu starten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.